30 Tage RückgaberechtKauf auf Rechnung1)
Sie haben Fragen? +49 (0)40 - 851 49 00 oder Rückruf anfordern Kontakt
Feier gedeckter Gartentisch

Sommer-Snacks erwünscht?

Leckere Rezeptideen für die Gartensaison

Sommerzeit ist Outdoor-Zeit

Gartenzeit mit Leckereien

Endlich ist der Sommer da und laue Sommerabende laden zum geselligen Beisammensein ein. Die Terrasse wird zum Lieblings-Treffpunkt, wo man Erfrischungsgetränke bereits am Morgen genießt, ausgiebig frühstückt oder aber abends entspannt ein Buch liest. Jede Minute wird einfach draußen genossen, Vitamin D getankt und die warme Jahreszeit zelebriert. Es macht Spaß, mit einem gekühlten Wein im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse, den Abend nett plaudernd ausklingen zu lassen. Und wo geplaudert wird, wird auch gesnackt. Hier kommen unsere Tipps rund um das Thema Sommer, Sonne, Garten-Snacks. Kleine und große Beistellhilfen, um die Leckereien entsprechend zu präsentieren bzw. in Reichweite zu haben dürfen dabei keinesfalls fehlen. Daher auch eine kleine Auswahl an interessanten Teakmöbel, auf welchen Sie Ihre Snacks wunderbar platzieren können:

 

Klapptisch Ø 50 cm Teak Beistelltisch Capri Handbag klappbarTeak Lounge Couchtisch Paderno PREMIUM TEAK QUALITÄTTeak Lounge Couchtisch PadernoAusverkauftTeak Tischchen Brighton rechteckig PREMIUM TEAK QUALITÄTTeak Tischchen Brighton rechteckigAusverkauftKonsolentisch aus robustem TeakholzTeak Konsolentisch Como

Tipp 1 „MEAL PREP“ ODER NACHTISCH VOM GRILL

Im Sommer findet doch das wahre Leben draußen statt. Was halten Sie also von Nachtisch vom Grill? Rezeptinspirationen für das Outdoor-Cooking finden Sie in dem verlinkten Ratgeber. Probieren Sie diese Nachtische unbedingt mal aus, denn Desserts vom Grill sind ein wahres Erlebnis. Vorbereitung ist das A und O, um schnell etwas leckeres Zaubern zu können und die kostbaren Sonnenstunden nicht in der Küche verbringen zu müssen. Mit einigen Basics im Haus lässt sich auch an hektischen Tagen schnell etwas Leckeres zaubern und kredenzen. Schluss mit unnötigen Spontaneinkäufen. Hier sind unsere Einkauftipps:

# Nüsse und Samen

Edle Nüsse als Snack-Klassiker

Mit Nüssen und Samen lassen sich Salate, Nachtische oder auch Smoothies super verfeinern und da sie wunderbar gelagert werden können, sollten sie davon immer etwas im Haushalt haben. Nüsse und Samen enthalten nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch sehr viel gesunde Fette und wertvolles pflanzliches Eiweiß. Nüsse peppen einen Salat auf, machen jedes Müsli und jeden Naturjoghurt zu etwas wirklich Besonderen. Sie eignen sich auch ganz ohne Schnickschnack drumherum als kleiner Snack zwischendurch. Toppings für Salate, Pasta oder Gemüse erfreuen sich immer mehr Beliebtheit, nicht zuletzt, weil Sie einen perfekten optischen Abschluss bilden. Sie wissen ja, das Auge isst mit.

# Obst und Gemüse

Es lohnt sich immer einen Grundvorrat an frischem Obst und Gemüse zu haben, am besten der Jahreszeit angepasst, so können Sie nicht nur regionaler einkaufen, auch erstklassiger Geschmack ist sichergestellt. Früchte aller Art aber auch Blattspinat, Grünkohl, Karotten, Paprika oder Zucchini können Sie wunderbar einige Tage lagern und außerdem schnell und bequem zu einem gesunden, grünen Smoothie verarbeiten, wenn die Zutaten verbraucht werden müssen oder Knabbereien benötigt werden. Besonders der Sommer hält viele Früchte bereit, die nicht nur leicht, sondern vor allem lecker sind und sich immer als ein toller Snack für zwischendurch anbieten. Obst lässt sich hervorragend einfrieren, sodass sie diese stets griffbereit haben können und einen fruchtig leckeren Snack servieren können. Ein kühler Fruchtshake ist im Nullkommanichts zubereitet. Fruchtpüree lässt sich auch super vorbereiten und portionsweise einfrieren, sodass ein Joghurtdessert oder ein fruchtiges Salatdressing blitzschnell serviert werden kann.

# Trockenfrüchte

Edle Trockenfruechte

Richtig gelagert können Trockenfrüchte sehr gut über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden. Hierzu nimmt man diese am besten aus der Verpackung heraus und füllt sie in ein dunkles Glasgefäß, sodass sie vor Lichteinfall geschützt sind. Datteln, Rosinen oder Cranberrys lassen sich sehr gut als natürliches Süßungsmittel in Nachspeisen, Smoothies oder Salaten verwenden. Trockenfrüchte, frisches Obst und Nüsse setzten zudem einen wunderbaren farblichen Akzente. Unser Tipp für exotische Sommersnacks: getrocknete Kokosnuss. Ob Karibischer Salat mit Kokos-Knusper-Topping, Thai-Kokossuppe oder Coconut Mocktail – Der Kokosnussgeschmack sorgt einfach immer für sommerliches Beach-Feeling.

# Superfoods

Super Food

Diese Lebensmittel haben nicht nur einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, sondern sind auch optisch stets ein Upgrade und lassen sich herrlich präsentieren. Durch den modernen Begriff „Superfoods“ vergisst man jedoch schnell, dass es auch sehr viele heimische Vitaminbomben gibt. Es müssen nicht immer Exoten aus der Ferne sein, auch regionale Äcker haben ultimative Nährstoffriesen im Angebot: Blaubeeren statt Acai-Beeren, Leinsamen statt Chia-Samen, Schwarze Johannisbeere statt Goji-Beere, Hirse statt Quinoa. Heimische Superfoods sind frischer, näher, günstiger und ökologisch vertretbarer. Zwar werden diese in den Medien nicht so stark vermarktet wie Ihre exotischen Freunde Acai, Goji oder Avocado, sind jedoch genauso reichhaltig und unsere Aufmerksamkeit wert.

Tipp 2 EINFACHE & GESUNDE REZEPTE

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, 28 Grad und es wird noch heißer – wenn der Sommer dann so richtig angekommen ist, will man sich ja nicht beschweren. Bei den hohen Temperaturen freut man sich auf den schattigen Platz unter dem Sonnenschirm im Garten, auf das Nichtstun am Wasser oder auf einen kühlen Drink auf dem Balkon. Ob Sie nun alleine die Ruhe genießen oder in netter Runde am Schnacken sind – leichte Leckereien machen den Sommerabend noch schöner. Leichte Salate, Dips und Früchtedesserts sind zu dieser Jahreszeit immer eine ausgezeichnete Wahl, schnell zubereitet und kommen an heißen Tagen immer gut an. Hier kommt unsere Sommer-Snack-Hitliste – viel Spaß beim Naschen!

# Frozen-Yoghurt-Bites:

Fruchtig frischer Sommersnack

Hierzu benötigen Sie lediglich griechischen Joghurt, etwas Ahornsirup oder Honig und leckeres Topping nach Lust und Laune - Ihr gesunder, kühler Snack ist schon fast griffbereit im Gefrierfach. Für 10-12 Stück pürieren Sie einfach 150 g griechischen Joghurt oder Kokosjoghurt mit 50 g Himbeeren und 1 Messerspitze gemahlene Vanille, wahlweise können Sie die Himbeeren mit Ahornsirup ersetzen, falls die Beeren mal nicht vorrätig sind. Die Joghurtmasse füllen Sie in Eiswürfelformen oder in eine Auflaufform und garnieren diese nach Belieben. Toppings wie Früchte, Nüsse, Müsli, Schokolade oder Kokosraspeln bieten sich hierfür sehr gut an. Fertig! Die Bites müssen Sie mindestens 4 Stunden gefrieren lassen, sind aber anschließend bereit zum Servieren und bei unverhofftem Besuch eine schnelle wie leckere Lösung.

# Gefrorene Trauben:

ine super simple Snack-Idee sind gefrorene Trauben. Lecker, erfrischend und gesund! Hierfür müssen Sie die Trauben lediglich waschen und in einer verschließbaren Dose ins Gefrierfach packen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen – fertig. Vor allem dunkle Trauben sehen gefroren toll aus!

# Nana Ice-Cream:

Kalter Sommersnack mit Fruechten

Die Nana-Ice-Cream ist eine weitere Snack-Idee, die man wunderbar vorbereiten und dadurch zackig auftischen kann. Hierfür benötigt man reife Bananen, welche man in Scheiben schneidet und einfriert. Diese werden dann gefroren in den Mixer gepackt hinzukommt ein wenig Kokosmilch und fertig ist das gesunde Bananen-Eis. Fruchtig süß und gesünder als kommerzielles Eis. Diese Bananen-Eis-Basis lässt sich ganz nach Belieben verfeinern. Gefrorenen Himbeeren, Johannisbeeren oder Brombeeren bieten sich zum Mixen aber auch als Topping an, ferner machen sich rohe Kakao-Nips, geschälte Hanfsamen, Keks-Crunches oder gehackte Nüsse aller Art super auf Ihrem individuellen Bananen-Eis-Becher. Also ran an die Bananen!

# Raw Energy Balls:

Raw Energy Balls

Ein wahrer Geheimtipp sind diese Dattel-Mandel Bällchen, welche innerhalb von 15 min zubereitet sind, schick aussehen und immer ausgesprochen gut ankommen. Das Schöne an diesem Snack ist der geringe Zeitaufwand, überzeugender Geschmack und das ganze natürlich gesüßt. Für 20 Balls benötigen sie 12 Datteln, 150g Mandeln, 4 EL Kokosflocken, 1 EL Chia-Samen, 1 EL rohes Kakaopulver, 1 EL Mandelmus. Als Erstes lassen Sie die Chia-Samen mit Wasser oder wahlweise Kokos-Reis-Milch oder Mandelmilch ein paar Minuten quellen. Entsteinen Sie die Datteln. Mixen Sie nun die Mandeln ca. 30 Sekunden in einer Küchenmaschine und geben die Kokosflocken sowie die Chia-Samen hinzu und pulsen nochmals 30 Sekunden. Anschließend geben Sie das Kakaopulver und das Mandelmus dazu. Nach und nach die Datteln hinzugeben und so lange mixen bis keine Dattelstückchen mehr vorhanden sind. Jetzt nur noch kleine Bällchen formen und in Kokosraspeln wälzen. Schon sind Ihre Pralinen fertig, die nicht nur gesund, sondern vor allem schokoladig und ausgesprochen lecker sind. Unser Tipp: Verfeinern Sie die Bällchen ganz nach Belieben. Die Energyballs lassen sich mit Nüssen aller Art, mit etwas Müsli, mit Trockenfrüchten wie Cranberrys oder Goji-Beeren veredeln. Ran an die Bälle!

# Salatwraps mit Kartoffelfüllung und Cashewcreme

Salatblätter lassen sich wunderbar anstelle von Brotfladen verwenden, was die Mahlzeit leichter und schön sommerlich macht. Für zwei Personen benötigen Sie folgendes: 5 gekochte Kartoffeln, 1 Möhre, 90g Rotkohl, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1-2 Romana-Salatherzen. Für die Cashewcreme benötigen Sie: 60g Cashewmus, ½ TL frisch gepressten Zitronensaft, Salz, Pfeffer. Die Kartoffeln pellen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Rotkohl waschen und in feine Streifen schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelwürfel darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 3 Minuten anbraten. Dann die Möhren und den Rotkohl hinzufügen und weitere 5 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Für die Sauce Cashewmus und Zitronensaft mit 50 ml Wasser cremig vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte, kann die leckeren Wraps mit Gemüsechips toppen, um für Crunch zu sorgen – Fertig!

# Gemüsesticks mit Dip

Ein Klassiker der im Sommer nicht fehlen darf sind Gemüsesticks mit einem leckeren Dip. Baba Ganoush, eine Auberginencreme ist eine nette Abwechslung zur selbst gemachten Guacamole. Für zwei Personen benötigen Sie hierfür: 3 Auberginen, 2 EL frisch gepressten Limettensaft, 2 EL Olivenöl, 1 TL gemahlener Kreuzkümmel, 60 g Sesammus, Salz, Pfeffer, ¼ Granatapfel, Paprikapulver, ein paar Basilikumblätter. Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Die Auberginen mehrmals mit der Gabel oder Messerspitze einstechen, damit diese nicht aufplatzen und der Ofen weitgehend sauber bleibt, auf ein Backrost legen und im Ofen 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen, längs halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel heraus löffeln. Auberginenfruchtfleisch mit Limettensaft, Olivenöl, Kreuzkümmel und Tahin im Mixer glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Dip mit Paprikapulver, Granatapfelkernen und Basilikum garnieren – Und nun rein mit den bunten Gemüsesticks!

# Sweet'n'Spicy Wassermelonen-Salat

Rezeptidee Sommersalat

Ein fruchtig, würziger Wassermelonen-Salat an warmen Sommertagen ist ein wahrlich erfrischender Genuss. Für eine nette Runde von 6 Personen benötigen Sie folgendes: 1 kg Wassermelone, 1 Galia-Melone, 1 Bund Minze, 1 rote Zwiebel, 1 rote Chilischote, 2 Limetten, 15 g frischer Ingwer, 250 g Joghurt, 3 EL Honig, 1 TL Sesamöl, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 100 g Cashewkerne, 3 EL Puderzucker. Beide Melonen von der Schale abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden, Minzblättchen abzupfen, Zwiebeln fein schneiden und alles kühl stellen. Chilischote halbieren, entkernen, fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Ingwer mit Chili, Limettensaft, Honig und den beiden Ölen sowie dem Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, mit Puderzucker bestreuen und so lange erhitzen, bis der Zucker karamellisiert ist, anschließend abkühlen lassen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit dem Dressing mixen und mit den karamellisierten Nusskerne toppen.

Unser Tipp: Verfeinern Sie den Salat mit Blauschimmelkäse. Die Kombination von feinwürzigem Blauschimmelkäse und fruchtiger Melone ist herrlich!

Tipp 3 KÜHLEN KOPF BEWAREN

Mit leckeren Sommersnacks den Garten genießen

Wenn die Hitzewelle Sie mal wieder zu überrollen droht, der Büroalltag in zugeknöpfter Kleidung auch nicht hilft und am Abend die Garten-Party mit den Liebsten ansteht, dann ist es nicht immer leicht einen kühlen Kopf zu bewahren. Damit es Ihnen dennoch gelingt, rufen wir folgende Alltags-Tipps in Erinnerung: Viel Trinken ist an warmen Tagen Goldwert! Trinken Sie mindestens drei Liter Wasser am Tag, denn die körpereigene Kühlung muss aufrechterhalten und der Wasserhaushalt bei vermehrtem Schwitzen ausgeglichen werden. Lauwarmer Tees sind perfekt, da der Körper diese nicht mehr auf körpereigene Temperatur bringen muss und das spart wertvolle Energie. Minze oder Hibiskus bieten sich aufgrund Ihres kühlenden Effektes besonders gut an. Denken Sie auch an einen Sonnenhut und Ihre Sonnenbrille. Kopfschmerzen oder Übelkeit können so ganz einfach vorgebeugt werden. Nehmen Sie keine und leicht verdauliche Mahlzeiten zu sich. Viel Obst und Gemüse wird Ihnen guttun, denn herzhafte Mahlzeiten werden Ihren Kreislauf nur unnötig belasten. Eine kalte Dusche an heißen Tagen ist verlockend, doch nicht effektiv. Das kalte Wasser gibt dem Körper ein falsches Signal, man kühlt zwar kurz ab, jedoch geht daraufhin die körpereigene Heizung wieder an und man schwitzt mehr als
vorher. Lauwarmes Wasser ist daher die bessere Wahl. Unser Tipp: Kühlen Sie Ihre Handgelenke und den Nackenbereich hin und wieder mit kaltem Wasser ab. Das ist erfrischend, kühlt den Körper jedoch nicht so stark herunter, wie es bei einer Dusche der Fall ist. Ein weiterer cleverer Tipp ist, die Räumlichkeiten zur richtigen Zeit lüften. Es lohnt sich nachts und früh morgens aufzustehen, wenn es noch kühl ist. Anschließend Fenster, Vorhänge und Rollos verschließen – so bewahren Sie die kühle Brise eine Weile. Und zu guter Letzt darf ein praktisches wie schönes Accessoire im Sommer nicht fehlen – der Fächer! Mittlerweile gibt es diesen in allen möglichen Variationen. Er erinnert auch an den letzten Urlaub, was gute Stimmung aufkommen lässt. Wem dieses Accessoire zu feminin ist, kann auch zu einem portable Ventilator greifen. Wichtig für den Büroalltag ist, dass das Geräusch des Ventilators Ihre Kollegen nicht beim Arbeiten stört.

Unser Tipp: Wenn Sie noch unsicher sind, probieren sie doch einfach ALLES aus und schlemmen Sie sich mit diesen Rezepten durch den Sommer. Vielleicht ist etwas Passendes für Sie dabei. Wir wünschen viel Spaß beim Naschen! Genießen Sie das tolle Wetter, die langen Tage und die gute Laune...

 

 

 

Erstellt am 13.06.2020

Für Sie verfasst von Viktoria Schlecht
Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie mich gerne:
040 - 851 49 00 viktoria.schlecht@kai-wiechmann.com

Zurück
Bildnachweis: edle_nuesse_1.jpg: ©SMarina - shutterstock.com edle_trockenfruechte_1.jpg: ©Craevschii Family - shutterstock.com snacks_super_foods_1.jpg: ©shutterstock.com frozen_snack_1.jpg: ©Olga Gorchichko - shutterstock.com frozen_banana_1.jpg: ©zoryanchik - shutterstock.com raw_energy_balls_1.jpg: ©Alphonsine Sabine - shutterstock.com sommer_salat_1.jpg: ©Sunvic - shutterstock.com
Kommentare (0)
*Kommentare müssen erst durch uns freigeschaltet werden
Erfahrungen & Bewertungen zu Kai Wiechmann