30 Tage RückgaberechtKauf auf Rechnung1)
Sie haben Fragen? +49 (0)40 - 851 49 00 oder Rückruf anfordern Kontakt
Kategorie-Auswahl
Paketsendungen sowie Speditionssendungen ab 500 Euro bei Kai Wiechmann versandkostenfrei
Banner Sonnenschirme

Sonnenschirme

Der ideale Sonnenschutz

Ein Sonnenschirm ist der perfekte Schattenspender für Terrasse, Garten und Balkon. Unsere hochwertigen Modellen schützen Sie aber nicht nur optimal vor der Sonne, sondern bieten auch optisch einen Mehrwert.

Sortierung:
21 Produkte
Kostenloser Versand nach D
(129)
139,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(87)
219,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(96)
269,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(22)
219,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(34)
299,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
-8%
Sonnenschirm Sunshine Luxus ø 350 cm Moderne Edelstahlbeschläge
(63)
359,00 € 329,00 €*
Ausverkauft
Produktdetails
Paketsendungen sowie Speditionssendungen ab 500 Euro bei Kai Wiechmann versandkostenfrei
Kostenloser Versand nach D
(10)
219,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(26)
299,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
-8%
Schirm Sunshine Luxus ø 350 cm anthrazit Moderne Edelstahlbeschläge
(42)
359,00 € 329,00 €*
Ausverkauft
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(6)
299,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(11)
219,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(12)
269,00 €*
Ausverkauft
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(4)
89,00 €*
auf Lager
Produktdetails
Kostenloser Versand nach D
(12)
99,00 €*
auf Lager
Produktdetails
(17)
89,00 €*
Ausverkauft
Produktdetails

* Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Schöne Sonnenschirme für Terrasse, Garten und Balkon. Im Sommer kann es auch auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon ziemlich heiß werden. Damit Sie hier trotzdem schöne und entspannte Stunden verbringen können ist ein großzügiger Schattenspender wichtig. Neben den fest installierten Markisen und Sonnensegeln wird dabei der Sonnenschirm als Schattendach immer beliebter. Dieser bietet Ihnen ein kühles Plätzchen im Schatten und schützt sie zudem vor der schädlichen UV-Strahlung. Doch so ein Sonnenschirm hat nicht nur einen praktischen Nutzen, sondern kann Ihnen auch optisch Ihnen Mehrwert bieten und zum Highlight in Ihrem Außenbereich werden.

1. Die Vorteile eines Sonnenschirms

Sonnenschirme sind der ideale Sonnenschutz im Outdoorbereich. Sie sind nicht nur wesentlich günstiger in der Anschaffung als Markisen oder Sonnensegel, sondern bieten noch weitere Vorteile.

Große Auswahl in Modell, Form und Farb- und Materialauswahl

Sonnenschirme gibt es in vielen Formen und Farben. Egal ob rund, eckig oder rechteckig, hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Auch der Farbgestaltung sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ob nun in klassischem weiß, modernem anthrazit oder naturnahem dunkelgrün, Schirmbespannungen gibt es so gut wie in jeder Farbe. Ebenso vielfältig ist die Materialauswahl von Mast und Streben. Egal ob Holz, Kunststoff oder Aluminium, das Angebot ist groß und breit gefächert. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es Ihnen einen Sonnenschirm zu finden welcher genau Ihren Ansprüchen entspricht und optimal zu Ihren örtlichen Gegebenheiten passt.

Flexibel in der Standortwahl

Sonnenschirme sind äußerst praktisch zum Beschatten Ihres Outdoorbereichs, denn Sie sind mit Ihnen flexibel bei der Standortwahl. So können sie Ihren Sonnenschirm bei Bedarf sowohl auf der Terrasse als auch mal im Garten neben Ihrer Lieblingsbank platzieren und dabei müssen Sie nicht mal den ganzen Schirmständer mitnehmen. Praktische Bodenhülsen, welche Sie in den Rasen eindrehen können geben Schirmen bis zu 3,5 m Durchmesser genügend Halt.

Geringer Montageaufwand

Sonnenschirme sind schnell aufgebaut. Bei den meisten Modellen müssen sie lediglich den unteren Teil des Mastes einschrauben. Anschließend den Schirm in den dafür vorgesehenen Ständer befestigen und ihn je nach Modell mit dem Seilzug oder der Kurbel aufspannen. Der geringe Montageaufwand von Sonnenschirmen ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Schattenspendern wie Markisen oder Sonnensegeln. Ein Aufbau vom Fachmann ist hier nicht notwendig und nach der Nutzung kann dieser ganz einfach wieder zusammengeklappt und verstaut werden.

Unkomplizierte Einlagerung im Winter

Auch die Einlagerung im Winter ist ganz unkompliziert. Demontieren Sie den Schirm einfach wieder und lagern ihn an einem trockenen Ort ein. Es empfiehlt sich zudem eine Schutzhülle zu verwenden, um die Bespannung vor Schmutz und Nässe zu schützen. Einige Modelle werden zwar gleich im praktischen Aufbewahrungsbeutel geliefert, doch hier ist Vorsicht geboten. Es wird sich höchstwahrscheinlich um einen Beutel aus Baumwolle- oder Polyester handeln. Achten Sie darauf, dass die Bespannung des Schirmes vor Nutzung eines solchen Beutels in jedem Fall staubtrocken ist. Ansonsten droht die Gefahr von Schimmel. Besser ist, Sie verwenden eine Abdeckhaube aus einer atmungsaktiven Textilmembran wie sie auch Kai Wiechmann in seinem Sortiment anbietet. Die Bespannung kann unter diesem Material atmen und Stockflecken auf der Bespannung haben keine Chance.

2. Die verschiedenen Schirmmodelle im Überblick

Sonnenschirme gibt es nicht nur in unterschiedlichen Formen, sondern auch in verschiedenen Varianten. Jeder dieser Schirmmodelle hat seine ganz eigenen Vorteile und eignet sich für unterschiedliche Standorte. Wir stellen Ihnen die hier die Schirmmodelle einmal vor und geben Ihnen wichtige Informationen für Ihre Kaufentscheidung.

Ampelschirme oder Freiarmschirme

Ampelschirme bieten einen besonders flexiblen Sonnenschutz. Das frei schwingende Schirmdach lässt sich zur Sonne ausrichten. So kann unabhängig vom Stand der Sonne immer der größtmögliche Schatten geworfen werden. Durch die seitliche Anbringung des Mastes, kann zudem der Platz unter dem frei schwingenden Schirmdach voll genutzt werden. Ampelschirme sind konstruktionsbedingt allerdings extrem windanfällig und sollten daher nicht an windigen Ecken platziert werden. Auch benötigen Sie bei gleicher Bespannungsgröße mehr Platz als bei Mittelmastschirmen.

Stockschirme oder Mittelmastschirme

Diese klassischen Sonnenschirme haben ihren Mast zentral in der Mitte. Sie lassen sich nach oben hin aufziehen. Die acht Verstrebungen unter der Bespannung sorgen für genügend Stabilität so, dass diese Schirme mit einem stabilen Ständer auch an windigen Stellen eingesetzt werden können. Einige Modelle sind sogar abknickbar und eignen sich hervorragend, um Ihren Außenbereich auch bei niedrig stehender Sonne optimal zu beschatten.

Balkonschirme

Kleine Schirme sogenannte Balkonschirme sind häufig aus Kunststoff gefertigt und befinden sich im unteren Preissegment. Es gibt aber auch hochwertige Modelle aus Holz. Sie sind ideal für kleine Stadtbalkone und können auch mal mit an den Strand genommen werden. Auch diese Schirme sind häufig abknickbar und zum Teil sogar höhenverstellbar um sie optimal an die kleinen Stadtbalkone anzupassen.

Halbe Sonnenschirme

Eine beliebte Alternative gerade für kleine Terrassen oder Balkone sind halbe Sonnenschirmmodelle. Diese werden direkt an die Hauswand gestellt und ersetzen eine kleine Markise. Im Verhältnis zu anderen Schirmformen bieten Sie allerdings nur eine kleine wirklich nutzbare Beschattungsfläche.

3. Schirmformen und Größen im Überblick

Sonnenschirme mit Mittelmast sind nach wie vor die beliebtesten Schirmarten und es gibt sie mittlerweile nicht nur in der klassischen runden Form, sondern auch in eckig oder rechteckig. Diese große Auswahl bietet Ihnen die Möglichkeit Ihren neuen Sonnenschirm zur vorhandenen Möblierung harmonisch passend auszuwählen.

Runde Sonnenschirme

Sie gehören nach wie vor zu den beliebtesten und passen durch Ihre elegante Form hervorragend in jeden Outdoorbereich. Runde Sonnenschirme sind in vielen Maßen erhältlich und das sowohl als Ampelschirm wie auch als Variante mit Mittelmast.

Eckige oder rechteckige Schattenspender

Viele Terrassen werden heutzutage eckig angelegt. Wer es von der Form her passend haben möchte, der greift zu einem Schirm mit eckiger oder rechteckiger Bespannung. Für den direkten Einsatz über einem Tisch sind eckige Schirme aber eher ungeeignet. Im Vergleich zu einem runden Schirm sind die Schirmstreben eines eckigen Schirmes bei gleicher Schirmgröße länger und daher lassen sich gerade größere Exemplare oft nicht mehr über der Tischplatte schließen.

Kleine Allrounder von 150 cm - 180 cm

Die kleinsten fangen bereits ab 1,50 cm an und kommen gerne auf den kleinen Stadtbalkonen zum Einsatz. Auch eignet sich diese Größe hervorragend um sie auch mal mit an den Strand oder in den Stadtpark zu nehmen. Bei Kai Wiechmann erhalten Sie beim Kauf dieser Größe eine kostenlose Tragetasche gleich mit. Im Sommer werden die kleinen Schirme so zum richtigen Allrounder.

Schattenspender mit 240 cm - 250 cm

Einen recht komfortablen Sonnenschutz bieten Ihnen bereits Sonnenschirme mit einem Durchmesser von 240 cm. Sie sind ideal für eine 2-Sitzer Gartenbank, einen Deckchair oder eine Rollliege. Auch für eine kleine Sitzecke ist dieser Umfang vollkommen ausreichend. Durch seine praktische Größe ist er leicht zu handhaben und als mobiler Zweitschirm zwischen Garten und Terrasse ideal einsetzbar. Schirme in dieser Größe erhalten Sie bei der Firma Kai Wiechmann zudem auch abknickbar. Diese bieten auch bei einer niedrig stehenden Abendsonne einen angenehmen Blendschutz.

Sonnenschirme in 300 cm

Eine der beliebtesten Größen sind Sonnenschirme mit einem Durchmesser von 300 cm. Sie eignen sich hervorragend für zwei Deckchairs oder Rollliegen und kommen auch gerne an Tischen mit Sitzplätzen von bis zu 4 Personen zum Einsatz.

Schirme ab 350 cm

Schirme dieser Größe werden für Sitzgruppen ab 6 Personen verwendet und bieten auch auf großen Terrassen einen optimalen Sonnenschutz. Für ein bequemes Auf- und Zuspannen bietet die Firma Kai Wiechmann seine 350 cm Schirme mit einem Doppel-Seilzug an. Für diese schon recht großen Schirme empfehlen wir Ihnen zudem unsere praktischen 45 kg Granitsockel auf Rollen.

  • Schirme für jeden Bedarf
  • Kleine Schirme für Balkon oder Strandbesuch
  • Größen 240 cm bis 250 cm für kleinere Sitzecken
  • Schirme für 4 bis 6 Personen

4. Welcher Sonnenschirm passt zu für welchem Einrichtungsstil?

Die große Auswahl an Sonnenschirmen in Form, Farbe und Größe erleichtern es, einen Schirm zu finden der optimal in das vorhandene Ambiente passt. Zu modernen Balkon- und Terrasseneinrichtungen passen edle und gedeckte Farben wie naturweiß, dunkelgrün oder anthrazit. Diese Bespannungen kommen besonders gut mit einem hellen und klar lackierten Holzmast zur Geltung wie beispielsweise beim Sunshine Luxus 3,5 m in anthrazit. Zu diesen Schirmen sehen besonders geradlinige Terrassenmöbel aus Teakholz oder Edelstahl sehr edel aus.
Wer es eher mediterran mag, der greift zu einem Schirm mit einer orangen oder bordeauxroten Schirmbespannung. Die warmen Töne unterstreichen das mediterrane Ambiente und passen wunderbar zu Gartenmöbeln aus Teakholz und Rattan.
Mit farbenfrohen Sonnenschirmbespannungen lassen sich aber auch individuelle Farbakzente setzen. Und so kann ein bordeauxroter Schirm in Kombination mit einer schlichten Möbelierung zum absoluten Hingucker werden.

5. Worauf es Sie beim Sonnenschirmkauf achten sollten

Der Kauf eines Sonnenschirms ist Vertrauenssache, denn der neue Schirm soll nicht nur gut aussehen, sondern auch stabil sein und viele Jahre halten. Kai Wiechmann bietet seine Schirme seit fast 15 Jahren an und hat seine Produktpalette dabei stetig verbessert und weiterentwickelt. Wir wissen aus Erfahrung was einen guten Sonnenschirm ausmacht.

Solider Öffnungsmechanismus

Achten Sie beim Kauf Ihres neuen Sonnenschirmes auf eine gute Funktionalität. Bei einem guten Fachhändler Ihrer Wahl dürfen Sie die Handhabung eines Sonnenschirmes einmal testen. Spannen Sie ihn dort doch einfach mal auf und schauen Sie, ob Sie mit dem Öffnungsmechanismus zurechtkommen. Für Mittelmastschirme ab 3,5 m sollte der Seilzug über Doppelrollen laufen. Das verringert den benötigten Kraftaufwand beim aufspannen. Extra große Schirme sowie Ampelschirme sollten mit einer Kurbel ausgestattet sein.

Ausreichender Sonnenschutz

Für einen ausreichenden Sonnenschutz sind zwei Faktoren ausschlaggebend. Zum einen die Größe des Schirms und zum anderen der UV-Schutz der Bespannung. Achten Sie bei letzterem darauf, dass der UV-Schutzfaktor (UPF - Ultraviolet Protection Factor) mindestens einen Wert von 20 aufweist. Besser noch, ist allerdings ein UPF Wert von 50 denn nur dann bietet Ihnen die Bespannung auch bei starker Sonneneinstrahlung und stundenlangem Aufenthalt im Freien genügend Schutz. Auch die richtige Größe sollte wohldurchdacht sein. Es nützt nichts, wenn der Schirm zwar optisch die Terrasse nicht erschlägt, aber für die gewünschte Schattengröße zu klein gewählt wurde. Unsere Erfahrung zeigt, dass Sie doch eher zum größeren Schirm greifen sollten, wenn Sie zwischen zwei Größen schwanken.

Hochwertige Materialien und gute Verarbeitung

Sonnenschirme stehen vielen Monate im Jahr draußen und sind dabei auch mal der Witterung ausgesetzt. Daher ist eine gute Materialauswahl und eine hochwertige Verarbeitung sehr wichtig.

Die Schirmbespannung

Von der Qualität der Schirmbespannung hängt oftmals die Lebensdauer des gesamten Sonnenschirmes ab. Daher ist es wichtig hier auf eine gute Qualität zu achten. Sie sollte wetterbeständig und pflegeleicht sein. Naturmaterialien wie Leinen oder Baumwolle sind da weniger geeignet. Sie sind weder schmutz- noch wasserabweisend oder verrottungsfest. Besser geeignet ist hier ein Bezug aus Polyester mit zusätzlicher dauerhafter Imprägnierung. Dadurch ist er schmutzabweisend und wetterbeständig und lässt sich zudem leicht in der Waschmaschine reinigen. Auch weisen Polyesterstoffe den gewünschten UV-Schutz von 50 auf. Baumwollstoffe hingegen mögen zwar eleganter wirken, erreichen aber gerade mal eine UPF von 20 und bieten somit keinen langanhaltenden Schutz vor der Sonne.
Damit Sie es auch an heißen Tagen unter dem Sonnenschirm angenehm kühl haben, sollten die Bespannung über einen Luftauslass im oberen Bereich verfügen. So kann die Luft an heißen Tagen zirkulieren und es wird nicht zu heiß und stickig unter dem Schirm.

Das Schirmgestell

Mast und Streben bilden zusammen das Schirmgestell. Dieses sollte stabil gefertigt sein denn immerhin muss es auch mal einer Windböe standhalten. Besonders gut geeignete Materialien sind hierfür Aluminium und Holz. Aluminium ist besonders leicht bleibt dabei aber sehr stabil. Da es auch nicht rostet, eignet es sich ideal für den Einsatz im Outdoorbereich. Wem Aluminium zu kühl wirkt, der sollte zu einem Modell aus Holz greifen. Die zeitlosen Klassiker versprühen einen natürlichen Charme und wirken in Kombination mit hochwertigen Bezügen sehr stilvoll. Für eine einfachere Handhabung bei der Einlagerung im Winter wäre es sinnvoll, dass der Mast abschraubbar ist. Dies vereinfacht die Einlagerung im Winter immens.

Ersatzteile

Sicherlich wird es auch Ihnen mal passieren, dass Sie es eilig haben und vergessen den Sonnenschirm zusammenzuklappen. Wie es der Zufall dann so will, wird es auch noch stürmisch. Hat der Schirm keinen festen Stand, kann es schnell passieren, dass dieser unglücklich fällt und eine Strebe zu Bruch geht. Ein guter Fachhändler bietet Ihnen hier Ersatzteile an. Bei den Sonnenschirmen von Kai Wiechmann lassen sich die Streben problemlos selbst austauschen und auch Ersatzbespannungen sind bei uns auf Nachfrage erhältlich.

  • Unser Qualitätsversprechen
  • Mast und Streben aus Aluminium und Holz
  • wetterbeständige und pflegeleichte Bespannung
  • Zubehör wie Schirmständer und Ersatzteile

6. Wie stelle ich meinen Sonnenschirm richtig auf?

Denken Sie beim Kauf Ihres Sonnenschirmes auch an die passende Befestigung. Ihr neuer Sonnenschirm muss in jedem Fall stabil und sicher stehen damit er nicht bei der im Wind umfällt. Für die optimale Befestigung gibt es verschiedene Möglichkeiten, die von der Größe Ihres Schirmes abhängig sind denn je schwerer der Schirm und je windanfälliger sein Standort, desto mehr Gewicht braucht Ihr Schirmständer.

Füllständer aus Kunststoff

Für den sicheren Stand Ihres Sonnenschirmes hält der Fachmarkt ein breit gefächertes Angebot an Schirmsockeln für Sie bereit. Für kleinere Schirme eignen sich Füllständer aus Kunststoff. Diese sind besonders Transport-freundlich, da sie erst auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse mit Wasser oder Sand befüllt werden.

Schirmsockel aus Granit oder Beton

Für größere und vor allem schwere Mittelmastschirme zum Beispiel für Modelle aus Holz eigenen sich Granit- oder Betonsockel besser. Kai Wiechmann führt diese passend abgestimmt auf seine Schirme in verschiedenen Größen. Schwere Granitsockel ab 45 kg sind zudem mit praktischen Rollen und Griffen ausgestattet. Sie ermöglichen es Ihnen schnell und ohne großen Kraftaufwand auch mal den Standort Ihres Schirmes zu verändern. Zudem bietet Kai Wiechmann Ihnen hierfür eine passende Teakholzabdeckung an, welche auch den 45 kg Granitsockel zu einem optischen Highlight auf Ihrer Terrasse werden lässt.

Bodenhülsen

Diese Art der Befestigung eignet sich vor allem für sehr große und schwere Schirme jenseits der 4 m welche einen festen Standplatz haben. Hierbei wird ein Stahlrohr im Boden versenkt und einbetoniert. Eine praktische Variante gibt es aber auch für Rasenflächen. Hierbei kann die Hülse mithilfe einer mitgelieferten Metallstange bis zu 35 cm tief ins Erdreich gedreht werden. Je nach Beschaffenheit Ihres Bodens bietet diese Bodenhülse Schirmen bis zu einem Durchmesser von 3,5m einen festen Halt.

Befestigung am Balkongitter

Gerade auf kleinen Stadtbalkonen kann ein Sonnenschirmständer schnell zur Stolperfalle werden. Damit das nicht passiert eignen sich die sogenannten Balkonklammern hervorragend für die Befestigung kleinerer Sonnenschirme direkt am Balkongitter. Achten Sie beim Kauf einer Klammer aber unbedingt auf den Umfang Ihres Gitters damit diese auch optimal passt.

7. Die optimale Aufbewahrung und Reinigung Ihres Sonnenschirms

Gerade die Reinigung der Sonnenschirmbespannung kann zu einem heiklen Unterfangen werden, wenn diese nicht abnehmbar ist. Dann hilft oft nur noch die Handbürste. Wesentlich angenehmer wird es, wenn Sie schon beim Kauf darauf achten, dass die Bespannung abnehmbar und bei 30 Grad in der Maschine waschbar ist. Hierfür eignen sich besonders Polyesterbespannungen. Sie trocknen schnell und laufen zudem nicht ein. Um einer Verschmutzung aber bereits von vornherein entgegenzuwirken empfiehlt es sich eine Schutzhülle zu verwenden, wenn der Sonnenschirm nicht in Benutzung ist. Hierfür eignen sich besonders Abdeckungen aus einer atmungsaktiven Textilmembran, unter denen der Stoff atmen kann. Stockflecken oder Schimmel haben hier also keine Chance. Kai Wiechmann führt diese Schutzhüllen passgenau zu seinen Sonnenschirmen und das in drei verschiedenen Farben. Ein praktischer Führungsstab erleichtert zudem das Überstülpen und macht das wackelige „auf einen Stuhl Gehsteige" überflüssig.

8. Fazit: Der Sonnenschirm als perfekter Schattenspender

Sonnenschirme sind perfekt für Garten, Balkon und Terrasse. Sie sind eine preisgünstige Alternative zu den herkömmlichen Markisen und zudem ganz leicht aufzubauen. Egal ob am Esstisch auf der Terrasse oder an der Lieblingsbank im Garten, mit einem Sonnenschirm bleiben Sie flexibel in der Standortwahl. Ein breit gefächertes Angebot ermöglicht es Ihnen genau den passenden Schirm für Ihren Outdoorbereich zu finden der Ihnen am besten gefällt. Wir beraten Sie gern! Genießen auch Sie den Sommer im Schatten eines neuen Sonnenschirms.


Erfahrungen & Bewertungen zu Kai Wiechmann