30 Tage RückgaberechtKauf auf Rechnung1)
Sie haben Fragen? +49 (0)40 - 851 49 00 oder Rückruf anfordern Kontakt
Kategorie-Auswahl
Paketsendungen sowie Speditionssendungen ab 500 Euro bei Kai Wiechmann versandkostenfrei
Banner Ledermöbel

Englische Ledermöbel

Aus feinstem Anilinleder

Machen Sie es sich mit den Premium-Ledermöbeln von Kai Wiechmann so richtig gemütlich. Eine hochwertige Polsterung auf einem massiven Buchenholzrahmen und feinstes Rindsleder sorgen für optimalen Sitzkomfort.

Sortierung:
47 Produkte
Kostenloser Versand nach D
-23%
Bürosessel Harvey Polsterung dark brown
(3)
1.549,00 € 1.190,00 €*
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
(1)
1.770,00 €*
Kostenloser Versand nach D
-23%
Drehsessel Harvey  Polsterung light brown
1.549,00 € 1.190,00 €*
Kostenloser Versand nach D
Ab 2.990,00 €*
Paketsendungen sowie Speditionssendungen ab 500 Euro bei Kai Wiechmann versandkostenfrei
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
-23%
Drehstuhl Harvey Polsterung dark olive
1.549,00 € 1.190,00 €*
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
(1)
Ab 3.790,00 €*
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
Kostenloser Versand nach D
(1)
1.649,00 €*
Kostenloser Versand nach D

* Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Ledermöbel aus Echtleder sind von zeitloser Eleganz und haben sich gerade in den letzten Jahren zu einem echten Wohntrend etabliert. Hierbei überzeugen sie nicht nur durch ihre besondere Optik, die Ihrem Wohnraum eine gehobene Wertigkeit verleiht, sondern auch durch eine äußerst komfortable Materialeigenschaften. Egal ob Sofa, Sessel oder Hocker, sie alle werden zum Blickfang in jedem Wohnzimmer und strahlen dabei eine unverwechselbare Natürlichkeit aus. Doch auch in den Arbeitszimmern erfreuen sich Bürostühle aus Leder einer immer größer werdender Beliebtheit.

1. Welches Leder verwendet die Firma Kai Wiechmann

Leder ist ein äußerst strapazierfähiges und langlebiges Material. Es ist vielseitig einsetzbar, von Natur aus relativ undurchlässig für Wasser und dennoch atmungsaktiv. Kai Wiechmann verwendet für seine Möbel ausschließlich feinstes Rinds- und Schafsleder. Minderwertiges Spaltleder oder sogar Folien-beschichtetes Spaltleder werden Sie bei Kai Wiechmann garantiert nicht finden.

Unsere hochwertigen Leder sind entweder naturbelassen und werden per Hand patiniert oder spezielle zugerichtet. Hierbei entstehen zwei Lederoberflächen die eine ganz unterschiedliche Optik und Oberflächeneigenschaft aufweisen.

Offenporiges Anilinleder

Dieses sehr hochwertige Leder ist chemisch unverändert und behält seine einzigartige, charaktervolle und vollkommen natürliche Ausstrahlung. Es wird lediglich in einem Bad mit löslichen Farbstoffen, sogenannten Anilinfarben durchgefärbt. Somit bleiben alle natürlichen Qualitätsmerkmale, wie Insektenstiche, Abschürfungen und sonstige Narben, erhalten und können anschließend durch eine individuelle Patinierung per Hand besonders in Szene gesetzt werden.

Anilinleder ist ein hochwertiges Bezugsmaterial für elegante und repräsentative Polstermöbel aller Art. Hierzu zählen nicht nur Sessel, Sofas und Hocker, sondern auch Büro- und Esszimmerstühle. Es gibt nur wenige europäische Manufakturen, die dieses Leder verarbeiten können, da man viel Know-how für dessen Verarbeitung braucht. Außerdem ist das Leder besonders hochwertig, da man eine enge Auswahl treffen muss. Leder, das z. B. zu viele natürliche Merkmale aufweist, wird nicht verwendet, damit das Möbelstück an natürlichen Merkmalen nicht überfrachtet wirkt. Anilinleder ist daher teurer, weil nur beste Häute ohne übermäßig viele Schäden für diese Lederart verwendet werden können.

Naturbelassene Leder ganz ohne Naturmerkmale gibt es so gut wie nicht. Selbst unter hervorragenden Haltungsbedingungen tragen die Rinder während ihres Lebens kleinere Verletzungen davon, die sich auf der Lederoberfläche wiederfinden. Auch die natürliche Materialeigenschaft bleibt bei Anilinleder ebenfalls zu 100 % erhalten. Dadurch fühlt sich das Leder warm an. Unser naturbelassenes Leder steht im Austausch mit der Umgebungsluft und ist deshalb immer angenehm temperiert. Es hat einen warmen Griff und ist butterweich.

Unserer Kunden schätzen unser offenporiges und naturbelassenes Anilinleder sehr. Es ist heutzutage schwer noch Manufakturen zu finden die mit diesem Leder arbeiten da die großen Möbelhäuser ein möglichst gleichmäßiges, für die Massenware produziertes einheitliches Leder bevorzugen. Wir versuchen hier Leder mit Charakter zu verarbeiten, damit das Endprodukt möglichst natürlich und echt aussieht.

Pigmentiertes Anilinleder

Ein offenporiges Anilinleder hat viele Vorteile. Allerdings hat es auch einen großen Nachteil, nämlich seine Empfindlichkeit. Es ist relativ lichtempfindlich und es können Flecken entstehen. Wer es eher robust und unempfindlich haben möchte, der kann zu pigmentiertem Anilinleder greifen. Hier wird das mit Anilinfarben durchgefärbte Glattleder gewalzt und die Lederoberfläche dadurch egalisiert. Dabei werden Kunststoffe eingesetzt, die nach ihrem Auftragen eine ebene und gleichförmige Fläche bilden. Sämtliche natürliche Hautmerkmale verschwinden und es entsteht eine glatte und gleichmäßige Oberfläche. Unterstützt wird der Prozess durch Farbpigmente, die Farbunterschiede überdecken. Diese Farbschicht nennt man auch Zurichtung oder Pigmentierung.

Durch diese Beschichtung werden die Hauptporen des Leders verschlossen. Dies führt zu einer Veränderung der Oberflächeneigenschaften des Leders. Das Leder fühlt sich fest an und ist wasserabweisender, strapazierfähiger und Flecken-unempfindlicher als das offenporige Anilinleder. Allerdings wird dem Leder auch die Atmungsaktivität genommen. Daher fühlt sich dieses Leder oft etwas kälter an und man neigt gerade an warmen Tagen dazu, darauf etwas zu schwitzen.

2. Der Unterschied zwischen Schafs- und Rindsleder

Bei den unterschiedlichen Schafrassen handelt es sich zu 90 % um Züchtungen, welche auf die Wollgewinnung ausgerichtet sind. Hierbei bleibt die Qualität des Leders auf der Strecke, denn je feiner, dichter und somit hochwertiger die Schafwolle ist, desto dünner und schlechter ist das Leder. Möbel aus Schafsleder sind daher sehr selten und werden nur noch von exklusiven Fachhändlern angeboten da besonders hier auf höchste Lederqualität geachtet werden muss. Dennoch ist auch das beste Schafsleder nicht so elastisch wie Rindsleder und benötigt eine wesentlich aufwändigere Pflege. Für die typische Chesterfieldknöpfung ist es aufgrund seiner fehlenden Elastizität ungeeignet und bleibt auch bei guter Pflege immer etwas fest im Griff.

Hochwertiges Schafsleder hat eine unverkennbare rustikale Oberflächentextur weshalb es auch nach wie vor noch gerne als Bezugsstoff für besonders ausdrucksstarke Möbelstücke verwendet wird. Auch Kai Wiechmann bietet Ihnen ausgewählte Stücke aus seinem Ledersortiment auf Bestellung auch in Schafsleder an. Besonders beliebt ist hierbei der Serie Roundy. Die halbrunden Clubsessel der englischen Herrenclubs der 30er Jahre haben gerade mit Schafsleder besonders viel Charme.

3. Unser Ledersortiment – ein kleiner Überblick

Bei der Firma Kai Wiechmann finden Sie ein breites Angebot an ausgewählten Stücken. Alle unsere Ledermöbel werden in England gefertigt und sind per Hand beledert und sind in verschiedenen Tönen erhältlich.

Ledermöbel aus offenporigem Anilinleder

Unsere Premium Ledermöbel aus feinstem Anilinleder garantieren höchsten Sitzkomfort. Das naturbelassene Leder wird nach alter Traditionauf den Buchenholzrahmen aufgebracht. Die hochwertige Kissenfüllung aus Polyester ist mit einem Reißverschluss versehen und kann bei Bedarf problemlos nach gepolstert werden. Eine Patinierung per Hand verleiht diesen Möbeln Ihre unverwechselbare charismatische Ausstrahlung.

Chesterfield Serie Philip

Möbel wie die Chesterfield Serie Philip haben eine lange Tradition und dürfen in keiner stilvollen Einrichtung fehlen. Die einzelnen per Hand eingeschlagenen Stahlnägel fixieren das butterweiche Rindsleder und verleihen den Möbeln ihren unverwechselbaren Charakter. Um höchste Qualität zu gewährleisten wird hier ganz bewusst auf eine vorgefertigte Nagelborte verzichtet. Auch die Knöpfung der Chesterfieldserie ist reine Handarbeit und erfordert eine langjährige Erfahrung in dieser traditionelle englischen Handwerkskunst. Bei den Chesterfieldmöbeln der Firma Kai Wiechmann wird diese noch direkt am Buchenrahmen befestigt. Daher kann hier auch nur das beste Rindsleder verwendet werden da nur dieses die nötige Elastizität für die Knöpfung aufweist.

Clubsessel Serie Roundy

Auch bei diesem englischen Klassiker der 30er Jahre wird auf eine vorgefertigte Nagelborte verzichtet. Jeder Nagel ist hier einzeln per Hand eingeschlagen, um das feine Leder am Buchenholzrahmen zu fixieren. Wer es eher schlichter mag, der wählt anstatt der Nagelborte einen edlen per Hand gefertigten Keder. Auf Wunsch ist die Roundy Serie auch aus Schafsleder bei uns erhältlich. Sprechen Sie uns gerne an.

Klassische Wing Chairs

Der perfekte Sessel für Ihre Fernseh- oder Leseecke. Die beliebten Ohrensessel zeichnen sich durch eine dicke Polsterung sowie den ausgeprägten Kopflehnen aus. Optimaler Sitzkomfort ist hier garantiert. Ergänzen Sie diesen zur Entspannung einladenden englischen Klassiker um einen Fußhocker für noch mehr Komfort und Gemütlichkeit.

Perfekt für die Lendenwirbel – Unsere Serie Tessa

Wir präsentieren Ihnen hier die moderne Variante eines Ohrensessels. Modern im Design und nicht ganz so wuchtig aber dennoch äußerst bequem. Eine einzigartige Lendenwirbelstütze und komfortable niedrige Armlehnen garantieren einen ergonomischen Sitzkomfort der Spitzenklasse. Überzeugen Sie sich selbst!

Edle Esszimmerstühle

Mit dem klassischen Paris Chair und den im modernen Retrolook gehaltenem Lederstuhl Finley haben wir auch für Ihr Esszimmer die passenden Stühle im Programm. Hochwertig nd bequem passen sie sich Ihrem individuellen Einrichtungsstil optimal an.

Sofa Manhattan und Sessel Jayden – Modern Style für Individualisten

Auch für den modernen Einrichtungsstil hat die Firma Kai Wiechmann individuelle und hochwertige Sitzmöbel aus feinstem Rindsleder im Programm. Die schlichte und geradlinige Form gepaart mit außergewöhnlichen Stahlelementen wirken leicht und überaus dekorativ. Genießen Sie den ausklingenden Abend auf diesen bequemen Ledermöbeln einer englischen Premium-Manufaktur.

Pigmentiertes Anilinleder

Die Liebhaber von unempfindlicherem pigmentiertem Anilinleder kommen bei Kai Wiechmann ebenfalls nicht zu kurz.

Luxuriöse Bürostühle für ein entspanntes Arbeiten

Mit den Bürosesseln der Firma Kai Wiechmann erleben Sie auch bei der Arbeit allerhöchsten Sitzkomfort. Denn auch unsere Drehsessel werden in englischen Meisterwerkstätten per Hand gefertigt und unterliegen dort strengsten Qualitätskriterien. Gerade im Hinblick auf Belastbarkeit und Langlebigkeit halten sie allerhöchsten Ansprüchen stand. Variabel einstellbare Modelle in der Höhe sowie mit einer individuell einstellbaren Rückenschwingung erhöhen den maximalen Sitzkomfort.

Chesterfieldsofa Chelsea

Dieses formschöne Sofa bieten wir auf Nachfrage auch in diversen Farben an. Das gleichmäßig gewalzte Leder lässt die elegante Form dieses Designklassikers besonders ausdrucksstark zur Geltung kommen. Stilechte Mahagonifüße auf Messingrollen runden das edle Erscheinungsbild ab. Erhältlich ist das Chesterfieldsofa Chelsea in drei unterschiedlichen Größen.

4. Eine gute Qualität erkennen

Es ist nicht richtig, wenn man meint, dass "Ledermöbel" immer eine gute Qualität mit sich bringen. Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichsten Lederqualitäten, auch in der Möbelherstellung. Allerdings lässt sich sagen, dass der Preis meistens ein guter Indikator dafür ist, um welche Leder- und Verarbeitungsqualität es sich handelt.

Die Haptik

Hochwertiges Leder sollte sich immer weich und geschmeidig anfühlen. Streichen Sie über das offenposirige Anilinleder von Kai Wiechmann wird Ihnen gleich auffallen wie butterweiche diese sind. Ist das Leder steif und fest, deutet es darauf hin, dass es sich hierbei um ein mit Kunststoffen behandeltes oder mit Farbe besprühtes Leder handelt.

Der Sitzkomfort

Testen Sie hierbei nicht nur ausgiebig die Polsterung, sondern achten Sie auch darauf wie schnell sich das Leder Ihrer Körpertemperatur anpasst. Je hochwertiger ein Leder ist, desto schneller erwärmt es sich auf Körpertemperatur. Hochwertige Glattleder denen die Atmungsaktivität nicht durch irgendwelche aufgetragene Farb- oder Kunststoffschichten genommen werden, fühlen sich daher schon nach kurzer Zeit nicht mehr kalt an.

5. Praktische Pflegetipps für unsere Möbelleder

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass dunkleres offenporiges Anilinleder einfacher zu handhaben sind als hellere. Bei letzterem fallen sowohl Gebrauchsspuren als auch Verschmutzungen unangenehmer auf als bei dunklerem Leder. Haben Sie also Kinder oder Haustiere ist es empfehlenswert generell eher zu dunklerem Leder zu greifen. Etwas anders verhält es sich bei unserem pigmentierten Glattleder. Die hier aufgebrachten Farbschichten schützen das Leder vor Flecken und auch Flüssigkeiten ziehen hier nicht sofort ein. Diese oberflächengefärbte Glattleder sind leicht zu reinigen. Sie lassen sich mit einem feuchten Tuch abwischen und bedürfen bei weitem nicht so viel Pflege wie offenporiges Anilinleder.

Spezielle Pflege für offenporiges Anilinleder

Damit das Anilinleder immer gut geschützt ist sollte dieses einmal vor und nach der Heizperiode ausgiebig und intensiv mit Effax Lederbalsam behandelt werden. Diese wertvolle Lederpflege aus Lanolin und pflegenden Ölen wirkt feuchtigkeitsabweisend und hinterlässt einen brillanten Glanz. Somit bleiben die hochwertigen Ledermöbel lange weich und geschmeidig. Grundsätzlich gilt die Regel, Ledermöbel besser nicht mit vollem Körpereinsatz zu putzen. Ein zu kräftiges Reiben verursacht mitunter unansehnliche Glanzflecken. Kleine, sehr prägnante Flecken lassen sich meist gut mit einem speziellen Radiergummi oder einer Gummibürste entfernen.

Für offenporiges Schafsleder gelten aber andere Regeln. Da Schafsleder bei weitem nicht so elastisch ist wie Rindsleder, benötigt es eine wesentlich intensivere Pflege damit es nicht bricht. Hier ist es erforderlich das offenporige Leder alle 6 Wochen intensiv mit Lederbalsam zu pflegen. Diese Pflege beugt auch dem Ausbleichen bei hoher Sonneneinstrahlung vor.

Weitere nützliche Tipps zum Thema Lederpflege und Reinigung finden Sie in unserem Ratgeber "Wie pflege ich meine Ledermöbel".

6. Fazit: Es gibt nichts Besseres als echtes Anilinleder

Bei einem neuen Ledermöbel geht nichts über Anilinleder – gerade die natürlichen Merkmale der Haut machen die Wertigkeit und den Charakter eines hochwertigen Ledermöbels aus. Echtledermöbel halten bei richtiger und regelmäßiger Pflege viele Jahre und Jahrzehnte. Bei fortschreitender Nutzung und durch den Lichteinfall bekommt Leder mit der Zeit eine edle Patina und wird dadurch zu einem unverkennbaren Unikat. Dabei sind Ledermöbel richtige Verwandlungskünstler und passen sich jeder vorhandenen Einrichtung an. Egal ob mit edlen Cashmeredecken im Brit-Chic, kupferfarbenen Leuchten im Industrial-Design oder gemusterten Kissen Bohemian-Style, Möbel aus Leder wirken wertig und lassen sich zu allem hervorragend kombinieren.


Noch Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns einfach an.
Wir klären Ihre Fragen persönlich!

+49 (0)40 - 851 49 00
service@kai-wiechmann.com

Weitere Informationen und Produkte finden Sie auf den nachfolgenden Themenseiten:

Erfahrungen & Bewertungen zu Kai Wiechmann