30 Tage RückgaberechtKauf auf Rechnung1)
Sie haben Fragen? +49 (0)40 - 851 49 00 oder Kontakt Videoberatung
Leuchten für einen schönen Außenbereich

Wie beleuchtet man einen Garten?

Wegbeleuchtung, Laternen und Co.

Für viele gibt es nichts Schöneres, als sich im eigenen Garten zu entspannen, sich im Liegestuhl zurückzulehnen und die "Früchte der Arbeit" zu betrachten. Auch für gesellige Gartenpartys mit lieben Freunden oder mit den Nachbarn ist das Outdoor-Paradies ideal. Ganz gleich, ob tagsüber oder am Abend - der Garten lädt zum Wohlfühlen und Genießen ein. Wenn die Dämmerung eintritt sowie insbesondere in lauen Sommernächten, wertet eine stilvolle Gartenbeleuchtung den "Garten Eden" auf besondere Weise auf. Wir haben einige Tipps und Inspirationen für Sie, damit Sie mit der passenden Beleuchtung Ihren Garten perfekt in Szene setzen. 

Wie beleuchte ich meinen Garten?

1. Arten der Gartenbeleuchtung: Informieren Sie sich darüber, welche Arten es an Gartenbeleuchtung gibt. Nehmen Sie sich etwas Zeit, vielleicht bei einem guten Glas Wein, und recherchieren Sie ein wenig. Es gibt immer wieder attraktive Neuheiten auf dem Markt, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.
2. Erstellung eines Gartenplans: Planung ist die halbe Miete. Es empfiehlt sich einen Plan zu zeichnen, auf welchem die benötigten Lichtquellen sowie gewünschte Highlights und Areas markiert werden. Sie erhalten einen Überblick und können ein harmonisches, ausgeglichenes Lichtkonzept erstellen.
3. Lampen und Laternen auswählen: Nachdem Ihr Lichtkonzept steht, ist die Auswahl der passenden Lampen und Leuchten wesentlich einfacher.

So wird Ihr Garten zum zweiten Wohnzimmer

Es gibt buchstäblich 1.001 Möglichkeit, eine stimmungsvolle, einladende Gartenbeleuchtung zu installieren. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, das Grün am und um Ihr Haus herum dekorativ auszuleuchten? Oder Bäume mit schicken Lampen und Leuchten anzustrahlen? Blumen- und Gemüsebeete mit modernen LEDs in Szene zu setzen, wertet die Optik Ihres Gartens ebenfalls auf. Setzen Sie Ihren Gartenteich ins rechte Licht und rücken Sie das Gartenhäuschen mit geschickt platzierten Strahlern optisch in den Vordergrund. Was auch immer Sie vorhaben - nahezu alles ist möglich. Der Kreativität sind kaum Limits gesetzt.

Unser Tipp: Wählen Sie neben dem Funktionslicht schwächere Lichtpunkte. Denn eine zu grelle Beleuchtung lässt Ihren Garten langweilig und plump erscheinen. Ganz abgesehen davon wirkt sich dies nachteilig auf Ihre Energiekostenabrechnung aus. Wenn Sie innovative Stecklampen mit Solarzellen verwenden, benötigen Sie nicht einmal einen Stromanschluss. Sie brauchen Lampen dieser Art lediglich ins Erdreich zu stecken - und schon profitieren Sie von einer hübschen Gartenbeleuchtung.

Welche Arten der Gartenbeleuchtung gibt es?

Schönes Licht im Garten

1. Funktionale Gartenbeleuchtung

Funktionsleuchten für Ihren Außenbereich

Lampen und Leuchten dieser Kategorie sorgen vor allem für Ihre Sicherheit sowie für die Sicherheit Ihrer Gäste. Funktionale Leuchtelemente sind besonders für das Ausleuchten von Treppenstufen, Aufgängen sowie Gartenwegen oder Terrassendielen empfehlenswert. Auch Rasenkanten, Hofeinfahrten und Teichumrandungen sollten mit einer dezenten, funktionalen Gartenbeleuchtung bestückt werden. Auf diese Weise vermeiden Sie nicht nur "Stolperfallen", sondern schrecken auch Einbrecher ab. Dunkle Bereiche werden ausgeleuchtet, wodurch potenziellen Einbrechern der Sichtschutz genommen wird.

 

Unser Tipp: Funktionale Leuchtelemente mit inkludierten Bewegungsmeldern werden ihre Wirkung garantiert nicht verfehlen. Denn überall dort, wo Lichtquellen automatisch in Betrieb gesetzt werden, wirken die jeweils ausgeleuchteten Areale lebendiger. Ein weiterer Aspekt, der dazu beiträgt, Ihr Anwesen davor zu schützen, dass "düstere Gestalten" ihr Unwesen treiben.

2. Dekorative Leuchtelemente

Warmes Licht für Stimmung im Garten

Dekorative Leuchtelemente sorgen für eine gemütliche Stimmung. Ob in Gemüse- und Blumenbeeten, auf der Terrasse, am Gartenhäuschen oder an der Grillstelle Ihres Gartens - lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten inspirieren und wählen Sie die passenden dekorativen Leuchten so aus, wie Sie es sich wünschen.

Wie der Name schon sagt, sollten diese Lichter dekorativ und vor allem ein Genuss fürs Auge sein. Achten Sie darauf, dass die Lampen und Leuchten ein zurückhaltendes und eher indirektes Licht spenden. Vom Windlicht über bunte Lichterketten ist alles erlaubt, was gefällt.

3. Flexible Leuchten und Spots

Praktische Gartenspots für Ihren Garten

Mit kleinen Einbaustrahlern, zum Beispiel auf Ihrer Terrasse oder am Gartenhaus, können Sie viel bewirken. In der Regel bestehen sie aus Edelstahl oder Kunststoff und brillieren durch ihre Witterungsbeständigkeit. Zudem sind sie besonders langlebig. Sie können nach Bedarf sehr gut im Erdreich platziert werden und so Bereiche ausleuchten, die im Dunkeln möglicherweise zu einer Stolperfalle werden. Spots bieten den Vorteil, dass sie eine vergleichsweise geringe Aufbauhöhe aufweisen. Somit wird niemand ohne Weiteres über sie stolpern oder mit dem Fuß an den Strahlern hängen bleiben. Auch Hund, Katze, Maus und Co. profitieren von Leuchtelementen dieser Produktkategorie. Spots sind ausgesprochen robust und bruchsicher, sodass man sogar darüber hinweglaufen kann, ohne dass sie kaputtgehen.

Wie plane ich meine Gartenbeleuchtung?

Gartenplanung aus der Vogelperspektive

Verschaffen Sie sich aus einer erhöhten Position oder "Vogelperspektive" einen Überblick und nehmen Sie sich genügend Zeit für die Planung. Wir empfehlen Ihnen zudem, die Planung zu unterschiedlichen Tageszeiten durchzuführen. Stellen Sie sich beispielsweise am Morgen auf die Terrasse und werfen Sie einen Blick auf das gesamte Areal. Prüfen Sie, wo Lichtquellen unabdingbar sind und wo dunkle Bereiche am und um Ihr Haus liegen. Wo sollen gegebenenfalls Lichterketten angebracht werden? Und in welchem Bereich wünschen Sie Laternen, Leuchtsteine oder LEDs?

So wird Ihr Garten richtig schön

Erstellen Sie einen genauen Plan, um sich dann in der Dämmerung oder in der Dunkelheit noch einmal auf die Terrasse oder in den Garten zu begeben. Überprüfen Sie Ihre Planungen vom Vormittag erneut und nehmen Sie gegebenenfalls Korrekturen vor. Sicherlich fällt Ihnen im Zuge dessen bei der Planung der Gartenbeleuchtung auf, dass Sie ein paar weitere Lampen bestellen oder gegebenenfalls zusätzliche LEDs oder Fackeln ordern können. Sprechen Sie Ihre Pläne nach Möglichkeit mit einer weiteren Person durch. Achten Sie generell darauf, nicht zu viele Lampen zu ordern, um auch die Tiere in Ihrem Garten zu schützen. Folgender Ratgeber könnte Sie ebenfalls interessieren: "Wie lege ich einen Gemüsegarten an?"

Wie setze ich meinen Garten in Szene?

Dekorative Leuchten für den Garten

Es ist ein wundervoller Anblick, wenn Bäume sanft angeleuchtet sind. Vor allem, wenn Sie die Baumkronen breit von unten her anleuchten, hat es etwas für sich. Betonen Sie den Stamm mit so genannten Uplights. Hierbei handelt es sich um eine besondere Form der Gartenbeleuchtung, welche in den Boden eingesetzt und vom Erdreich aus einen schmalen Strahl nach oben hin werfen. Natürlich ziehen auch Baumkronen mit dezenten Lichterketten die bewundernden Blicke der Nachbarn auf sich. Schlingen Sie sie um die Äste, sodass die individuelle Form des Baumes optimal nachempfunden wird. Sie werden staunen, welcher Effekt sich dadurch in Ihrem Garten erzielen lässt.

Akzente im Garten setzen

Eine dezente Hintergrundbeleuchtung bei Gräsern, Farnen und Sträuchern in Ihrem Outdoor-Paradies bringt die Pflanzenwelt grandios zur Geltung. Achten Sie darauf, die Gewächse von der Seite aus oder von schräg unten zu beleuchten, sodass ihre spezifische Form optimal betont wird.

Stimmungsvolle Leuchten auch im Außenbereich

Blumen- und Gemüsebeete mit einer schönen Gartenbeleuchtung versehen - das peppt die Gartenlandschaft stilvoll auf, ohne "überladen" zu wirken. Flexible Leuchten oder klassische Laternen können Sie überall dort platzieren, wo es Ihnen gefällt und wo die Pflanzen gerade in Blüte stehen. Derzeit sind sogenannte Moonlights mit Milchglas-Elementen besonders im Trend. Sie sehen wunderschön aus, setzen Ihre Pflanzen dezent in Szene und leuchten ausgewählte Areale sanft und warm aus. Ein toller Blickfang! Nicht weniger attraktiv sind Leuchtelemente, deren Farben sich im Rahmen der Inbetriebnahme verändern. In der Tat ist es herrlich anzusehen, wie sich das Ambiente Ihres Gartens immer wieder verändert, indem die rote Gartenbeleuchtung nach einer Weile ins Grünliche, ins Blaue oder ins Violette übergeht. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt.

Unser Tipp: Je umfangreicher und extravaganter die Gartenbeleuchtung, desto eher könnten sich Glühwürmchen und andere nachtaktive "Gesellen" möglicherweise gestört fühlen. Denn sie verwechseln LEDs mitunter mit den Sternen. Nehmen Sie Rücksicht auf die natürliche Lebensweise der "nächtlichen Begleiter" und wählen Sie spezielle Leuchten, die beispielsweise nach unten hin abstrahlen oder die zumindest ihr Streulicht auf ein Mindestmaß reduzieren. Generell empfiehlt es sich, den Garten nur so lange und so intensiv auszuleuchten, wie es tatsächlich erforderlich ist. Nach dem Ende der Gartenparty können Sie daher die Gartenbeleuchtung ausschalten - und damit Strom sparen.

Welche Beleuchtung darf nicht fehlen?

Praktische Wegbeleuchtung für den Garten

Praktische und schöne Wegbeleuchtung ist Gold wert. Kleine Bodenleuchten schaffen tolle Lichteffekte und geben darüber hinaus Sicherheit. Verzieren Sie die Gartenwege oder auch die Rasenfläche so, dass Sie auch in tiefster Dunkelheit durch die sanfte Ausleuchtung immer Ihren Weg finden. Mit Solarlampen oder auch mit kreativen Leuchtsteinen können Sie viel bewirken. Auch hier und da eine Laterne aufzustellen, macht etwas her.

Unser Tipp: Bei Ihrer nächsten Gartenparty könnten Sie die Wege oder auch die Rasenumrandung mit ein paar Fackeln bestücken. Sie lassen sich leicht in den Boden stecken und halten auch mal einer stärkeren Windböe stand. Rund um den Pool oder den Teich aufgestellt, sorgen sie für eine traumhaft schöne Stimmung. Ihre Gäste werden begeistert sein! Und mit einer praktischen Grill-Lampe kann die BBQ-Party bis in die späten Abendstunden gehen.

Wie schaffe ich eine stimmungsvolle Atmosphäre im Garten?

Wohlige Feuerstelle im Garten

Verteilen Sie die Lichtquellen auf unterschiedlichen Ebenen. Das schafft Dynamik und Wohlfühlatmosphäre. Nutzen Sie hierfür:
- Flexible Terrassenstrahler
- Klassische Laternen
- Windlichter
- Lichterketten
- Sonnenschirme
- Kleine beleuchtete Brunnen
- Feuerstellen oder Fackeln

Flexible Terrassenstrahler sind aktuell im Trend. Sie sind eine wundervolle Alternative zu klassischen Einbaustrahlern, weil sie sich besonders leicht montieren lassen. Wo auch immer Sie möchten - stellen Sie die flexiblen Terrassenstrahler dort auf, wo es Ihnen am besten gefällt bzw. dort, wo es sinnvoll ist. Leuchten dieser Art können in ihrem Kopfsegment bewegt werden und erweisen sich daher als stimmungsvolle "Helferlein", die nach Belieben ausgerichtet werden können. Ein Verschrauben der Strahler ist nicht erforderlich. Besonders begehrt sind Terrassenstrahler, die sich mit Erdspießen im Boden verankern lassen. Gesetzt den Fall, dass Sie sie mal umsetzen möchten, ist das kein Problem. Ob aus Kunststoff oder Edelstahl - bringen Sie "Licht ins Dunkel" und rücken Sie die Attraktivität Ihrer Terrasse mit flexiblen Terrassenstrahlern schön ins rechte Licht.

Begeben Sie sich im gut sortierten Leuchten-Fachhandel auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art. Bei der Gelegenheit stoßen Sie wahrscheinlich auf moderne Standleuchten, die sich perfekt für Ihr Außenparadies eignen, weil sie auf sanfte Art und Weise viel Licht spenden. Ob Poller-, Stand- oder Sockelleuchten - sie leuchten das gesamte Areal zuverlässig aus und punkten darüber hinaus durch ihre attraktive Optik. Sehr begehrt sind und bleiben die klassischen Lampions und Lichterketten. Diese können Sie ganz einfach in den Streben ihres Sonnenschirms aufhängen, sodass eine gemütliche Stimmung entsteht. Auch in den Ästen eines Baums lassen sich Ketten und Lampen stimmungsvoll anbringen. Sonnenschirme gehören ebenfalls zu den Klassikern. Sie schaffen eine gemütliche Stimmung, besonders in den Abendstunden, da sie auch als Wärmespeicher dienen.

 

Unser Tipp: Je höher diese Leuchten sind, desto weniger benötigen Sie davon, weil die Lichtreichweite - je nach Produkt - enorm ist. Dementsprechend muss es nicht unbedingt bedeuten, dass große Gärten mit einer größeren Anzahl an Lampen bestückt werden müssen. Wählen Sie die Standorte für die Gartenbeleuchtung sorgfältig aus. So können Sie beim Kauf neuer Leuchten und Lampen durchaus bares Geld sparen. Wenn Sie sich übrigens für eine bodennähere Gartenbeleuchtung dieser Produktkategorie entscheiden, müssen gegebenenfalls mehr Lampen bestellt werden. Auch in dieser Hinsicht kann eine professionelle Beratung durch den Experten Ihres Vertrauens hilfreich sein.

Welche Lampe ist die richtige?

Ganz gleich, ob Sie sich für eine umfassende Ausleuchtung Ihres Gartens entscheiden oder ob Sie lediglich vereinzelt Lichtakzente setzen wollen: die qualitative Wertigkeit der Lampen ist das A und O. Wählen Sie nicht "irgendwelche" Leuchtmittel, sondern richten Sie den Fokus darauf, dass die Materialien korrosionsbeständig sind. Nur so gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie über lange Zeit viel Freude an Ihrer Beleuchtung im Garten haben werden.

Was sollten Sie bei der Lampenauswahl berücksichtigen?
- korrosionsbeständige Materialien
- ausgewogenes Verhältnis der drei Beleuchtungsarten
- feste Installationen sind besonders stabil
- bewegliche Leuchten ermöglichen flexible Locationwechsel
- Lichtspiele bieten optische "Unterhaltung"
- Laternen sind zeitlos 
- Fackeln bieten absolutes Outdoor-Feeling
- dekorative Figuren mit integrierten Leuchtelementen sind nette Gesellen
- Nutzen Sie die Sonnenenergie und setzen Sie vor allem beim Stimmungslicht und bei dekorativen Leuchtfiguren auf Solar-Lampen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Planung Ihrer Gartenbeleuchtung und bei geselligen Runden, die bis in die späten Stunden genossen werden.

Erstellt am 09.06.2021 - Aktualisiert am 18.12.2021

Häufige Fragen

  • 1 Warum ist Gartenbeleuchtung so wichtig?

    Die passende Beleuchtung spielt eine zentrale Rolle bei der Gartengestaltung. Mithilfe von Gartenbeleuchtung bringen Sie nicht nur Licht ins Dunkel, sondern können auch eine gemütliche Atmosphäre in Ihrem Außenbereich erzeugen. Schließlich darf der Sicherheitsaspekt nicht zu kurz kommen, da Treppen und andere Hindernisse ohne die passende Gartenbeleuchtung schnell zu einer Stolperfalle im Dunkeln werden.

  • 2 Wo sollte die Gartenbeleuchtung installiert werden?

    Vor dem Kauf von Gartenbeleuchtung sollten Sie sich etwas Zeit für die Planung nehmen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über vorhandene Gartenelemente und die Bereiche, in denen noch keine Lichtquellen vorhanden sind. Berücksichtigen Sie bei der Planung auch verschiedene Tageszeiten sowie die individuelle Gartengestaltung, damit sich die Beleuchtung harmonisch ins Gesamtbild einfügt.

  • 3 Welche Unterschiede gibt es bei der Gartenbeleuchtung?

    Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Arten von Gartenbeleuchtung: der funktionalen, der dekorativen sowie der flexiblen Beleuchtung. Während die funktionale und flexible Beleuchtung Licht in stark frequentierten Bereichen spendet, sorgt die dekorative Beleuchtung für optische Highlights. Das zurückhaltende, indirekte Licht kommt besonders häufig in Form von Lichterketten oder Laternen zum Einsatz und darf bei keiner Gartenparty fehlen.

  • 4 Was muss man bei der Lampenauswahl für den Garten beachten?

    Für eine dynamische Gartenbeleuchtung sollten Sie verschiedene Lichtquellen verwenden. LED-Leuchten sind sparsam im Verbrauch und können als Einbaustrahler, Poller- oder Wandleuchten große Bereiche erhellen. Solarbetriebene Lampen sind flexibel einsetzbar, wohingegen Feuerstellen und Fackeln die ideale Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Für Sie verfasst von Viktoria Schlecht
Sie haben weitere Fragen? Kontaktieren Sie mich gerne:
040 - 851 49 00 viktoria.schlecht@kai-wiechmann.com

Zurück
Bildnachweis: gartenlicht.jpg: ©Von Virrage Images - shutterstock.com beleuchtung_1.jpg: ©©Kai Wiechmann aussenbeleuchtung-haus.jpg: ©By Jodie Johnson - shutterstock.com lampions-garten.jpg: ©By bierchen - shutterstock.com garten-spots.jpg: ©By SomTaste - shutterstock.com garten-vogelperspektive.jpg: ©By vfhnb12 - adobestock.com garten-plan.jpg: ©By p-jitti - shutterstock.com lichterkette-baum.jpg: ©By Breslavtsev Oleg - shutterstock.com licht-gartenbeet.jpg: ©By Virrage Images - shutterstock.com gartenbeleuchtung.jpg: ©By AHatmaker - shutterstock.com wegbeleuchtung.jpg: ©By Grisha Bruev - shutterstock.com terrasse-licht.jpg: ©By Daniel Beckemeier - shutterstock.com
Kommentare (0)
*Kommentare müssen erst durch uns freigeschaltet werden
Erfahrungen & Bewertungen zu Kai Wiechmann