Erfahrungen & Bewertungen zu Kai Wiechmann
30 Tage RückgaberechtKauf auf Rechnung1)
Sie haben Fragen? +49 (0)40 - 851 49 00 oder Rückruf anfordern Kontakt

Chairs, Stühle

Englische Stühle, das ist jene Möbelgruppe mit den wahrscheinlich meisten Stilvarianten. Das Englische Antiquitäten-Lexikon zählt nicht weniger als 68 verschiedene Chairs auf, beginnend mit dem Armchair, gefolgt vom Balloon Chair bis zum Wing Chair und Yorkshire Chair am Ende des Alphabets.

Im 16. und 17. Jahrhundert dominierte noch der rustikale Eichenstuhl ohne Armlehnen, abgelöst dann von den Walnut Chairs mit den typischen Cabriole Legs in der Queen Anne Periode um 1720 herum. Mitte des 18. Jahrhundert, der Blütezeit englischer Möbelkunst, geprägt von den Cabinetmakern und Designern Chippendale, Hepplewhite und Sheraton entstanden die heute noch klassischen Stuhlentwürfe, nunmehr in Mahagoni. Die Dining Chairs waren dabei in der Regel feiner verarbeitet und im Gegensatz zu den Country Chairs auch gepolstert. Armchairs, sogenannte Carver, waren zunächst dem Hausherrn vorbehalten. Der Name Carver leitet sich wohl daher, dass es allein ihm zustand, das Fleisch bei Tisch zuzuschneiden (to carve = schneiden). Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Stuhldesigns im 19. Jahrhundert bei allem Variantenreichtum im Vergleich zum 18. Jahrhundert wieder etwas schlichter ausfallen. Zu nennen wäre an dieser Stelle der Regency Rope Back und Regency Bar Back Chair oder auch der heute noch weit verbreitete Victorian Chair, rund gepolstert oder aber mit herausnehmbarem Einlegesitz.

Im Einzelfall ist es heute oft schwierig festzustellen, aus welcher Zeit ein Stuhl nun stammt, da die verschiedenen Designs immer wieder neu aufgelegt und nachgebaut wurden. Da Stühle naturgemäß besonders stark beansprucht wurden, sind komplette größere antike Stuhlsätze in gutem Zustand eine Rarität und auch entsprechend teuer. Ein anderes Problem bei antiken Esszimmer-Stühlen neben deren Erhaltungszustand resultiert aus der durchschnittlich kleineren Körpergröße unserer Vorfahren. So sollte man vor einem Kauf unbedingt neben der Stabilität auch die Sitzhöhe prüfen. Dass große komplette Stuhlsätze kaum erhältlich sind, muss jedoch kein Manko sein, ist es doch heute en vogue, verschiedene Einzelstühle kreativ zu sogenannten Harlekin-Sätzen zusammen zu stellen. Kai Wiechmann führt stets eine kleine, aber feine Auswahl an antiken englischen Stuhlsätzen (meist 4-er Sätze), darüber hinaus auch antike Stuhlpaare und Einzelstücke mit und ohne Armlehne.

Sortierung:
6 Produkte

* Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten